4. PASCH-Alumni-Treffen in Brasilien

© Goethe-Institut São Paulo

Vom 3. bis 7. Juli 2019 hat das vierte nationale PASCH-Alumni-Treffen in Brasilien stattgefunden. 30 PASCH-Alumni aus 12 Städten in Brasilien, 2 Alumnae aus Peru und Kolumbien sowie 2 Freiwillige des Freiwilligendienstes kulturweit kamen zusammen, um sich bei dem 3-tägigen Treffen an der PASCH-Schule Colégio Martinus in Curitiba zu vernetzen und gemeinsam an Projektideen zu arbeiten.

 

Die Alumni erlebten drei aufregende Tage an der PASCH-Schule Colégio Martinus in Curitiba. Das Treffen bot die perfekte Gelegenheit, sich auszutauschen und Projektideen zu erarbeiten. In den Workshops von Jonaya de Castro Garbe zum Thema Netzwerkbildung und –pflege wurde an den Zielen des PASCH-Alumni-Netzwerks gefeilt und ein Fahrplan für deren Umsetzung erarbeitet.

      

© Goethe-Institut São Paulo
© Goethe-Institut São Paulo

Neben den neuen Inhalten für die Instagram-Seite entstand unter anderem die Idee eines Flyers mit allen wichtigen Informationen für potentielle zukünftige Mitwirkende unter den Schulabgänger*innen, der in den letzten Schuljahren der Partnerschulen verbreitet werden soll.  

Auch die Alumnae aus Peru und Kolumbien, die erst kürzlich zu Alumni-Koordinatorinnen der Region Andina gewählt wurden, hatten die Chance ihre Erfahrungen mit der Netzwerkarbeit vor Ort zu teilen. Es wurden zwischen den Alumni aus beiden Regionen auch schon virtuelle Treffen geplant, um den Austausch und die Zusammenarbeit untereinander zu stärken.


„Das Treffen in Curitiba war sehr bereichernd. Es war eine sehr gute Gelegenheit zum Lernen, sich zu entwickeln und die Verbindung der Alumni aus Brasilien und Andina zu stärken. Der Erfahrungsaustausch hat uns gute Ideen für die interne Arbeit der einzelnen Städte gegeben. Ich hatte eine sehr schöne Erfahrung und es freut mich zu wissen, dass unser Netzwerk immer stärker wird. #wirsindPASCH“
Vanessa Chuquiure Farje, Lima (Peru)

© Goethe-Institut São Paulo

„Am 4. Alumni-Treffen teilzunehmen machte mir die möglichen Wege sichtbar, die sich mir als Lernender der deutschen Sprache und durch mein Interesse für die deutsche Kultur eröffnen. Der Austausch von Erfahrungen, Ideen und Strategien der Alumni Brasiliens und aus der Region Andina war sehr bereichernd für den Ausbau des PASCH-Netzwerkes in meiner Stadt.“

Danilo da Silva Viana, Belém

 

Via Skype berichteten vier PASCH-Alumni, die zurzeit in Deutschland leben, über ihre Erfahrungen mit dem Besuch eines Studienkollegs, dem Aufenthalt im Rahmen eines „Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ)“ und als Au-Pair, wie auch der Berufstätigkeit in der IT-Branche dort. Die Gespräche boten viele Gelegenheiten um konkrete Fragen zu klären und Anregungen zu geben für die Umsetzung eigener Ziele.  

Eine besondere Überraschung war der spontane Besuch von Adriano Trarbach. Der ehemalige Schüler des Colégio Martinus war wenige Stunden zuvor aus Deutschland zurückgekehrt. Adriano, der sich als Stipendiat des Wettbewerbs „Blickwechsel – ein Jahr in Deutschland“ mit Erfolg an der Jugendmusikschule in Hamburg für die Aufnahme an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg vorbereiten konnte, beginnt sein Musikhochstudium dort im Herbst 2019.

© Goethe-Institut São Paulo

Um die Alumni auf Bewerbungen für solche Austausch- oder Stipendienprogramme vorzubereiten, erarbeitete Ulrich Jäger, Dozent am Goethe-Institut Curitiba in einer Schreibwerkstatt gemeinsam mit den Alumni die Bestandteile eines Motivationsschreibens und tabellarischen Lebenslaufes.


„Das Treffen hat mich sehr motiviert auch in Zukunft aktiv als Alumna mitzuwirken. Wir haben neue Projekte entwickelt und bereits durchgeführte Projekte überdacht. Der Vortrag, der mir am besten gefallen hat, war von Ulrich Jäger vom Goethe-Institut Curitiba zum Thema Motivationsschreiben, weil das sehr nützlich für die Zukunft ist. Ich bin PASCH sehr dankbar für die Chance Deutsch zu lernen, hier diese unglaubliche Erfahrung in Curitiba zu machen und über die Zukunft der Initiative zu diskutieren.“
Flávia Tinôco Araújo, Salvador

 

Wir freuen uns auf die kommenden Projekte und sind stolz auf die dynamische Zusammenarbeit unserer Alumni!

 

 

© Goethe-Institut São Paulo

06.08.2019

Tina Marschner
kulturweit-Freiwillige am Goethe-Institut São Paulo
Lucia Alt
Projektleiterin der PASCH-Initiative für Brasilien, Goethe-Institut São Paulo