Name: Valeriya Torgulkina

Geburtsjahr: 1998

Heimatort/-land: Kemerowo, Russland

Ehemalige Schule: Gymnasium Nr. 41

Abschlussjahrgang: 2016

Deutschlandaufenthalt: Berlin 09/2016 - 06/2017, Frankfurt (Oder) seit Juli 2017


1. Ein deutsches Wort/eine deutsche Redewendung/ein deutsches Zitat, das mich beschreibt:

Taktvoll.

 

2. Das Wort, die Wortgruppe, das ich am häufigsten in Deutsch verwende:

„Jetzt macht das Sinn!“. Wenn mir etwas nicht klar ist oder ich Fragen habe, frage ich immer nach und verwende am Ende oft genau diesen Satz.

 

3. Ein Gefühl, ein Wort oder ein Bild, das ich mit Deutschland/Deutsch verbinde:

Wohlfühlen. Für mich Deutschland ist ein Land, wo alle Nationalitäten, Religionen und Kulturen gemischt sind und das macht Deutschland so bunt und gleichzeitig so tolerant gegenüber allen. Hier kann sich jeder frei und sicher fühlen und hat keine Angst davor, sich auszudrücken.

 

4. PASCH/Meine ehemalige PASCH-Schule bedeutet für mich:

Ein Ort, der mir so eine große Möglichkeit gegeben hat, meine Zukunft so zu gestalten wie ich es mir vorgestellt habe. Das Wissen, ohne das meine Bestrebungen niemals in Erfüllung gegangen wären.

 

 

© Valeriya Torgulkina

 

5. Als ich noch PASCH-Schüler/Schülerin war, wollte ich nach der Schule...

… unbedingt in Deutschland studieren, aber ich war voller Unsicherheit und wusste nicht, ob das die richtige Entscheidung war.

 

6. Seitdem ich die Schule beendet habe und PASCH-Alumna/-Alumnus bin, ...

... habe ich sehr viele Änderungen und Neuigkeiten erlebt, die mir den Weg gezeigt haben und mich zu dem Punkt gebracht haben, wo ich gerade bin. Nach der Schule habe ich ein Studienkolleg an der TU Berlin besucht und dann angefangen, an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder) Internationale Betriebswirtschaftslehre zu studieren. Momentan mache ich ein Auslandssemester in Spanien.

 

7. Ich habe mich für diesen Weg entschieden, weil...

Schon während meine Schulzeit war ich drei Mal in Deutschland zum Schüleraustausch und hatte damals auch einmal die Möglichkeit, 3 Monate ein Gymnasium zu besuchen. Mir hat es in Deutschland so gut gefallen, dass ich mir einfach keine anderen Möglichkeiten vorstellen konnte, als in Deutschland zu studieren.

 

8. Ich bin besonders stolz auf mich, weil...

Ich bin besonders stolz auf mich, weil ich die Kraft hatte, Menschen zu ignorieren, die sagten, dass ich keinen Erfolg haben würde und trotz allem weiter auf mein Ziel zugesteuert habe.

 

9. Mein derzeitiger Alltag ist...

Mein derzeitiger Alltag besteht grundsätzlich aus dem Studium und aus der Arbeit, da ich meinen Unterhalt selbst bezahlen muss, das nimmt natürlich viel Zeit in Anspruch. Ich schaffe es aber immer, einen Tag in der Woche frei zu halten. Mein Tag beginnt meistens um 7:30 Uhr, da ich fast alle Vorlesungen schon um 9 Uhr habe. Nach den Vorlesungen verbringe ich ein bisschen Zeit mit meinen Freunden und dann gehe ich zur Arbeit. Glücklicherweise habe ich eine sehr gute Stelle in der Abteilung für internationale Angelegenheiten als studentische Hilfskraft (SHK) und ab und zu arbeite ich einige Schichten im Service in Berlin. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden, nehme aktiv an studentischen Initiativen Teil, entspanne in der Natur, reise und schaue manchmal Netflix :)

© Valeriya Torgulkina

10. Mein Engagement als PASCH-Alumna/-Alumnus:

Als PASCH-Alumna habe ich zweimal am PASCH-Alumni-Treffen in Berlin im Jahr 2017 und im Jahr 2019 teilgenommen.

 

11. Nach meinem Schulabschluss bin ich PASCH-Alumni aus der ganzen Welt begegnet...

Als ich zum ersten Mal am PASCH-Alumni-Treffen teilnahm, war ich erstaunt über die Anzahl und Vielfalt der Teilnehmer. Fast alle kamen aus verschiedenen Ländern, mit unterschiedlichen Interessen und Gewohnheiten, aber trotzdem mit dem gleichen Wunsch, möglichst viele Menschen kennenzulernen, zu helfen und etwas Neues zu lernen. Seitdem bin ich immer noch mit einigen von ihnen in Kontakt.

 

12. Von der Zukunft erwarte ich...

… mein Studium erfolgreich abzuschließen, um dann an einer deutschen/europäischen Universität das Masterstudium fortsetzen zu können. Genauso wie gute Perspektiven für die Zukunft.

 

13. Mein Rat/Tipp an andere PASCH-Schüler/-Schülerinnen oder -Alumni ist:

Achten Sie nicht auf diejenigen, die sagen, dass Sie keinen Erfolg haben werden, sondern gehen Sie weiter zu Ihrem Ziel. Auch wenn Sie nicht über den besten Schulabschluss verfügen, können Sie Ihr Ziel dennoch erreichen.