Neue PASCH-Mentoring-Runde ist gestartet!

Das PASCH-Mentoring-Programm ist auch im Frühjahr 2020 erfolgreich in die nächste Runde gestartet.

Mehr als 90 PASCH-Alumni haben sich für den ersten Durchlauf in diesem Jahr beworben, um als Mentee Unterstützung für ihren Studienstart, ihren Berufsweg oder einfach ihren Alltag in Deutschland zu erhalten.

Das PASCH-Mentoring-Team wünscht allen Mentorinnen, Mentoren und ihren Mentees alles Gute für die gemeinsame Mentoring-Partnerschaft, hilfreiche, inspirierende und bereichernde Gespräche und natürlich generell einen spannenden Austausch.


Wie werde ich Mentor/in?

Sie interessieren sich für das PASCH-Mentoring-Programm, sehen sich aber eher in der Rolle als Mentorin oder Mentor?

 

Jedes Jahr veranstalten die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und das Goethe-Institut jeweils oder gemeinsam ein PASCH-Alumni-Treffen in Deutschland. Im Rahmen dieser Treffen können Sie sich zur Mentor/in für das PASCH-Mentoring-Programm ausbilden lassen.

Eine Teilnahme an dem Workshop ist derzeit Voraussetzung, um als Mentor/in tätig zu sein. Dies hat neben der Qualitätssicherung des Programms natürlich auch den Hintergrund, dass Mentorinnen oder Mentoren in Deutschland wohnhaft sein müssen, um potenziellen Mentees von ihren eigenen Erfahrungen berichten und ihnen bei Fragen weiterhelfen zu können, aber auch, um persönliche Treffen und Austausch vor Ort in Deutschland zu ermöglichen.

 

Gut zu wissen: Nach einem Jahr der erfolgreich geführten Mentoring-Beziehung können Sie eine Bescheinigung über Ihre freiwillige Tätigkeit als Mentor/in erhalten.


Die nächste Mentoring-Runde beginnt im September 2020. Über die Bewerbungsmöglichkeiten halten wir Sie über die PASCH-Alumni-Plattform auf dem Laufenden.