Neue Mentees für das PASCH-Mentoring-Programm gesucht!

Mitte September startet wieder eine neue Runde des PASCH-Mentoring-Programms. Interessierte, die ein Studium, eine Ausbildung oder ein Freiwilliges Soziales Jahr in Deutschland begonnen haben oder es dieses Jahr noch vorhaben, können sich jetzt als Mentee bewerben.

Wie bereite ich mich auf mein Studium in Deutschland vor? Wie finde ich eine Wohnung in meiner neuen Studienstadt? Und wie richte ich ein Bankkonto ein? Das sind typische Fragen von jungen Menschen, die ein Studium in Deutschland planen oder gerade begonnen haben.

Mit dem PASCH-Mentoring-Programm bietet die Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“ (PASCH) ausländischen Studienanfängerinnen und -anfängern in Deutschland ein tolles Angebot, das ihnen den Einstieg in ihr Studium und Leben in Deutschland vereinfacht und sie gleichzeitig mit anderen Alumni aus dem weltweiten PASCH-Netzwerk verbindet. Denn im Mentoring-Programm stehen erfahrene PASCH-Alumni (Mentorinnen und Mentoren), die bereits in Deutschland studieren oder ein Studienkolleg besuchen, anderen PASCH-Alumni (Mentees), die ihr Studium in Deutschland aufnehmen, für zwölf Monate mit Rat und Tat zur Seite.

PASCH-Mentorinnen und -Mentoren unterstützen Mentees, indem sie ihre eigenen Erfahrungen bei der Ankunft in Deutschland, beim Studienbeginn und der Bewältigung der deutschen Bürokratie weitergeben und bei Fragen und Problemen beraten. Es handelt sich um eine Lernpartnerschaft zwischen Mentorinnen bzw. Mentoren und Mentees, die auf Freiwilligkeit beruht und beide Seiten bereichert.


PASCH-Mentee werden

Wer kann sich als PASCH-Mentee bewerben?

Als Mentees im Rahmen des PASCH-Mentoring-Programmes können sich alle PASCH-Schülerinnen und -Schüler, PASCH-Alumni sowie (ehemalige) Teilnehmende des Internationalen Preisträgerprogramms des PAD bewerben, welche die feste Absicht haben in Deutschland zu studieren, deren Studienstart kurz bevorsteht oder die bereits im ersten oder zweiten Semester an einer Universität, Hochschule oder einem Studienkolleg in Deutschland studieren. Es können sich außerdem alle PASCH-Schülerinnen und -Schüler, PASCH-Alumni sowie (ehemalige) Teilnehmende des Internationalen Preisträgerprogramms des PAD bewerben, die eine Ausbildung oder ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Deutschland planen bzw. bereits damit begonnen haben. Wenn Sie am PASCH-Mentoring-Programm teilnehmen, werden Sie zu einem Mentee, also zu einer Person, die von einer Mentorin bzw. einem Mentor betreut wird. 

Bewerbungsschluss ist der 13. September 2020.

Im Anschluss führen die Programmverantwortlichen ein Matching durch und ordnen die Bewerberinnen und Bewerber den Mentorinnen und Mentoren zu. Start der PASCH-Mentoring-Partnerschaft ist Mitte September 2020.

Wir weisen darauf hin, dass eine Teilnahme am Programm nicht garantiert werden kann, sollte die Anzahl der Interessierten die Zahl der Plätze im Mentoring-Programm übersteigen.


Das Projektteam der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), des Goethe-Instituts, des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) freut sich auf Ihre Bewerbung als Mentee!

Wie kann man Mentorin bzw. Mentor werden?

Wenn Sie Mentorin bzw. Mentor im PASCH-Mentoring-Programm werden möchten, müssen Sie an einer Schulung im Rahmen des PASCH-Alumni-Treffens teilnehmen, welches jährlich stattfindet. Über die Ausschreibung zum nächsten PASCH-Alumni-Treffen werden Sie auf der PASCH-Alumni-Plattform sowie auf PASCH-net.de informiert.