Zwischenbericht: Nützliche Ferien mit Musik

© Projektteam „Nützliche Ferien mit Musik“

Die drei PASCH-Alumni Fernand Xavier Ngbwa Bizomo, Jude Daniel Tolo Obate und Brenda Blache Yamaka vom Lycée Bilingue de Bafoussam in Kamerun haben in ihrem Projekt Ferienkurse für Kinder gegeben. In verschiedenen Tanz- und Musikkursen konnten die Kinder viel Neues lernen und sich kreativ entfalten. Zusammen mit anderen Projektteams haben sie den Wettbewerb "PASCH-Alumni-Projekt des Jahres 2018" gewonnen. Um ihre Idee umsetzen zu können, wurden sie finanziell unterstützt. Nun berichten sie über die ersten Erfahrungen, die sie im Rahmen ihres Projektes "Nützliche Ferien mit Musik" gemacht haben.


Das Projekt "Nützliche Ferien mit Musik" wurde von uns 2018 ins Leben gerufen. Mit kostenlosem Musikunterricht in den Ferien wollten wir junge Menschen in Bafoussam, einer Stadt im Westen Kameruns, unterstützen und ein Freizeitprogramm bieten. Das Projekt fand vom 08. Juli - 15. August 2019 statt. Als Veranstaltungsort haben wir uns für die Stadtbibliothek unserer Stadt entschieden. Die Stadtbehörden haben uns ihre Zustimmung gegeben und wir durften in der ganzen Stadt Werbung für unser Projekt machen. Wenige Tage vor dem Programmbeginn haben wir die Wände der Bibliothek mit Dekoration zum Thema Musik und Lesen verschönert.

© Projektteam „Nützliche Ferien mit Musik“

 

Insgesamt vier Lehrerinnen und Lehrer haben uns bei unserem Projekt unterstützt. Einige Wochen vor Kursbeginn haben wir uns zusammengesetzt und die verschiedenen Workshops geplant. Vor dem Beginn des Programms haben wir auch die Eltern der Teilnehmenden zu einem Treffen eingeladen, wo wir ihnen das Projekt und das Programm vorgestellt und auch alle anderen Fragen beantwortet haben. Insgesamt waren schließlich 50 Kinder angemeldet und das Projekt konnte beginnen. In den verschiedenen Workshops lernten die Kinder viel über Musik. Im Gitarrenunterricht beschäftigten sie sich mit Akkorden, Noten und verschiedenen Arten von Gitarren. Im Gesangsworkshop ging es unter anderem um die Geschichte von Musik und verschiedene Genres. Danach gab es verschiedene Aufwärmübungen und es wurden viele unterschiedliche Lieder gesungen. Der beliebteste Musikworkshop des Projekts war der Klavierkurs. Die Kinder lernten viel über Instrumentalmusik, Notenschlüssel, Zeichen und Klavierspielen im Allgemeinen. Neben den Musikworkshops wurde auch einmal die Woche ein Tanzkurs angeboten. Dabei ging es vor allem darum, den Kindern typisch kamerunische Tänze und Rhythmen spielerisch weiterzugeben, zum Beispiel den Bakaa-Tanz, den Haussa-Tanz und viele mehr.

 

Nach eineinhalb Monaten intensiver Arbeit in den Workshops gab es eine große Abschlussveranstaltung, bei der alle Kurse eine kleine Präsentation von dem, was sie während des Projekts gelernt haben, gaben. Nach einer kurzen Begrüßung sang der Chor einige Lieder, danach spielten oder sangen einige Kinder einzeln etwas vor. Auch die Dozentinnen und Dozenten gaben am Ende eine kleine Vorstellung. Diese Abschluss-Zeremonie war ein großer Erfolg, Eltern und Kinder waren glücklich. Natürlich waren auch wir sehr stolz darauf, unsere Ziele für dieses Projekt erreicht zu haben.

 

Trotz des großen Erfolgs hatten wir während des Projekts auch mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Finanzierung war nicht immer leicht und wir gewannen nur schwer Sponsoren für unser Vorhaben. Auch viele Eltern waren am Anfang etwas verunsichert, vor allem aufgrund unseres jungen Alters. Auch mit den Behörden hatten wir zeitweilig einige Probleme und das Regenwetter machte uns manchmal die Arbeit etwas schwer.

 

 

© Projektteam „Nützliche Ferien mit Musik“

 

Am Ende des Projekts können wir sagen, dass wir sehr zufrieden mit den Ergebnissen sind. Unser Ziel war es, Kinder in den Bereichen Kunst, Musik und Tanz eine Grundlage zu vermitteln und ihnen ein spannendes Freizeitprogramm für ihre Ferien zu bieten. Diese Ziele haben wir auf jeden Fall erreicht: Die Workshops liefen gut und die Abschlusspräsentation war ein großer Erfolg. Eltern und Kinder waren sehr zufrieden und hatten großen Spaß. Wir planen, ähnliche Projekte auch in der Zukunft zu organisieren.

 

Wir danken den PASCH-Partnern und dem Auswärtigen Amt für ihre Unterstützung bei unserem Projekt.


 Autoren: Projektteam "Nützliche Ferien mit Musik