Marina Tawfik hat Deutsch als zweite Fremdsprache an der Nefertari International School in Kairo gelernt. Nach der Schule studierte sie Germanistik. Seit 2015 unterrichtet Marina als Deutschlehrerin an ihrer ehemaligen Schule und liebt es, ihren Schülerinnen und Schülern die deutsche Sprache und Kultur näherzubringen.

Ich lerne seit 20 Jahren Deutsch und habe nun das Sprachniveau C1. Meine Begeisterung für die deutsche Sprache habe ich vor allem meiner Deutschlehrerin Frau Ragia Hassan zu verdanken. Sie hat mich immer motiviert, als ich selbst noch Schülerin war. Sie forderte uns auf, die von der PASCH-Initiative angebotenen Gelegenheiten auch zu nutzen. In der 10. Klasse hat sie mich so gut auf das Goethe-Zertifikat: Fit in Deutsch vorbereitet, dass ich die volle Punktzahl erreicht und ein Stipendium für einen PASCH-Jugendkurs in Düsseldorf bekommen habe. Die Zeit in Düsseldorf war toll. Die Lehrkräfte sowie die Betreuer und Betreuerinnen waren sehr nett und hilfsbereit. Die schönen Erlebnisse und die interessanten Erfahrungen in Deutschland habe ich so genossen, dass ich mich entschied, auch beruflich etwas mit Sprachen zu machen.
 

Die Schülerinnen und Schüler motivieren und begeistern

Nach der Schule habe ich an der Sprachfakultät Al-Alsun in Kairo Germanistik studiert und arbeite seit August 2015 als Deutschlehrerin an meiner ehemaligen Schule. Deutsch macht mir wirklich großen Spaß. Ich finde, man lernt nie aus. Deshalb versuche ich immer, meine Kenntnisse über die Sprache und die Kultur Deutschlands zu vertiefen und nehme sehr gern an den angebotenen Fortbildungen der PASCH-Initiative teil. Das hat natürlich einen sehr positiven Einfluss auf meinen Beruf. Genau wie meine Deutschlehrerin damals versuche ich, meine Schülerinnen und Schüler für die deutsche Sprache und Kultur zu begeistern. Dafür nutze ich verschiedene interessante Methoden im Unterricht, damit sie Deutschland näher kennenlernen können. Außerdem begleite ich gern Schülerinnen und Schüler bei vielen verschiedenen PASCH-Projekten in Ägypten und Deutschland. So können sie selbst erfahren und erleben, wie wichtig die Teilnahme an diesen Projekten für ihre Karriere und Zukunft sein kann. Mir haben die interessanten Erfahrungen mit PASCH auf jeden Fall viele Türen geöffnet.
 

 

Ich finde, ich bin jetzt an der Reihe, etwas zurückzugeben. Als Deutschlehrerin und PASCH-Alumna möchte ich dafür sorgen, dass die kommenden PASCH-Generationen ebenfalls diese positiven Erlebnisse haben, damit sie ihre Sprachkenntnisse mit Freude vertiefen und wichtige Erfahrungen für ihre spätere Karriere sammeln können.

 

 

Marina Tawfik (29 Jahre), Ägypten
Zusammenstellung: Andrea Gehwolf